Admiral Sam

Sam ist zu Susanne, Helmut und Julia nach Kaarst gezogen. Er besucht erfolgreich die Hundeschule und darf mit Frauchen ins Büro. Er wird verwöhnt und geliebt und hat die Familie im Sturm erobert. Da wir nicht weit auseinander wohnen sehen wir uns auch ab und an. Wir stehen viel in Emailkontakt so bleiben wir hier immer auf dem Laufenden was Sam gerade wieder so anstellt oder für Fortschritte macht.

Sam nimmt an allen Unternehmungen der Familie teil, so ist er viel unterwegs, lernt viel kennen und hat nie Langeweile...

Und da er immer so schön berichtet.. wird diese Seite bestimmt recht schnell voll sein :)

 

Gruß Ilka

 

Ein wunderschöner Bericht von unserem Admiral Sam in seiner Vereinszeitung

 

Sam im September 2012

Sam im August 2011

Geburtstags-Post mega pünktlich erhalten, vielen lieben Dank :-).

Anbei 3x Sam im August 2011 in Südkärnten. Sam bei der Bootsfahrt über dem Faaker See. Sam in der Seilbahn hinauf zum Gipfel und Sam beim Abstieg des Berges :-).
 

 

Ein wunderschönes neues Foto von Sam mit 2 Jahren und 2 Monaten

Email von Sam

Sam war in Urlaub und hat uns wieder tolle Bilder geschickt :) DANKE!

Um in die Gesamte Galerie zu kommen, bitte auf das Bild unten klicken!!!!!!!

Email von Sam

Sam war beim HD/ED röntgen... offizielles Ergebnis gibt es erst Ende des Monats.. Aber der Röntgentierarzt meinte es sieht alles sehr gut aus :)

Na da freuen wir uns auch sehr drüber .. Gratulieren natürlich Sam zu seinem guten Ergebnis und warten nun gespannt die offizielle Auswertung ab :)

Gruß und danke an Susanne für die flotte Berichterstattung!!!! Ilka

Admiral Sam war in Urlaub

Hallo Ilka,

ich hoffe, ihr hattet auch ein schönes Osterfest.



Wir waren von Ostermontag bis Samstag, 18.04.09 auf der Ostseeinsel Fehmarn. Sam war täglich im Meer schwimmen :)

Am Sonntag waren wir dann in Grevenbroich im Elsbachtal spazieren. Leider hatten wir eine sehr unschöne Begegnung mit einem Rudel von 8 Hunden. Alle Hunde waren frei und wir kamen gerade an, da war es auch schon passiert. Sie haben Sam binnen Sekunden abgedrängt und da hörte ich ein kurzes jaulen. Die drei Damen, zeigten keinerlei Reaktion und ich habe Sam sofort gerufen. Er kam auch, hatte aber einen tiefen Kratzer oder Biss (konnte die Tierärztin nicht definitiv sagen) von der Nasenspitze bis kurz unters Auge. Die Wunde wurde getackert, das war nicht sehr schön. Dann bekam er noch zwei Spritzen, von der eine ziemlich unter der Haut brennt. Aber Sam hat das klasse gemacht. Die Tierärztin meinte, er wäre ziemlich hart im nehmen.

Wir sind am frühen Abend noch mit ihm bei uns ins Feld und dort haben wir auch andere Hunde getroffen. Gott sei Dank hat er weder seine Unbefangenheit verloren, noch in irgendeiner Form negativ auf die Begegnungen reagiert.

Liebe Grüße
Susanne

Hier die Bildergalerie mit Sams Urlaubsbildern
 

Admiral Sam war hier zu Besuch

Aalyah, Ayasha, Sam

Heute war Sam mit Familie hier zu Besuch. Wir haben hier erst mal Kaffee getrunken wehrend die Hunde sich erst mal ausgiebig beschnuppert haben und die "Fronten" geklärt wurden :)

Elliot hat erst mal klar gemacht.. ich bin hier der Mann im Haus.... und Ayasha meinte.. und ich bin hier die Oberzicke.. klar :)

Dann sind wir mit allen 4ren schön spazieren gegangen... der kalte Wind brachte unser aller Frisuren mächtig durcheinander.. und wir sind so richtig schön erfroren.. Die Hunde aber nicht :) Die fanden den Wind prima! Aber durchgewuselt wurden auch sie vom Wind.

Helmut hat jede Menge Bilder gemacht.. Ich schwöre.. ich hab schon einige aussortiert... Hier also die Megagalerie von unserem Spaziergang.

FOTOS

Zu Hause haben wir dann noch mal Kaffee getrunken und geklönt. Während Ayasha und Sam sich unter dem Tisch spielerisch gekebbelt haben... Einfach klasse.. Als es dann etwas zu wild für unter dem Küchentisch wurde.. haben wir sie noch mal raus geschmissen...

Danke für den Besuch und das Geschenk! Ich seid wirklich toooootal liiiieb !!!

Gruß Ilka

 

Neue Bilder von Admiral Sam

Heute bekamen wir 2 neue Bilder von Sam und gleich das MDR1 Ergebnis per Email zugeschickt... auch Sam ist MDR1 +/+ also frei *freu*

Ist er nicht ein schöner Kerl!!!!! *sooo stolz bin*

Email von Admiral Sam

Und dann kamen sie doch noch.. die Weihnachtsmützenbilder :)

Frohe Weihnachten wünscht Admiral Sam seiner Züchterfamilie!!
 

Email von Admiral Sam

Guten Morgen Ilka,

eigentlich wollten wir dir ja ein Bild von Sam mit Weihnachtsmütze schicken, aber da war Rocky schneller :)

Sam geht es super, er hat seinen Parasiten gut überstanden und nimmt fleißig zu (beim letzten Wiegen vor 3 Tagen 16 Kilo). Wir hatten zwischenzeitlich Weihnachtsfeier mit Essen und Kegeln vom Hundeverein und auch da haben wir Sam mitgenommen. Hat sich toll verhalten, war ganz ruhig und friedlich. Alleine bleiben muß er ja bei uns nicht sehr oft, da ich ihn tagsüber dabei habe aber trotzdem üben wir das am Nachmittag immer mal wieder. Bis jetzt hat er diese Zeiten problemlos "friedlich schlafend" überstanden. Habe meine direkte Nachbarin beauftragt mal aufzupassen ob er sich meldet - aber es war nichts zu hören.

Wir wünschen Euch ein friedliches, ruhiges Weihnachtsfest (viele Geschenke, Knochen, faule Stunden und lange Spaziergänge bei kaltem, sonnigen Wetter). Dazwischen schöne Ferien und einen ganz tollen Start ins Jahr 2009 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich freue mich schon, wenn wir uns das nächste Mal sehen. Bis dahin alles Liebe wünschen

Helmut, Julia, Susanne, Admiral Sam, Minouch + Baby

 

P.S. Hatte ich erwähnt, daß ich das Baby Championat erhalten habe :)

 

Email von Admiral Sam

Guten Morgen Ilka,

ich hoffe, bei euch sind alle gesund und munter. Sam hat da leider zur Zeit nicht soviel Glück. Der arme Kerl hat am Donnerstag mit Durchfall angefangen, als er sich dann am Freitagabend erbrochen hat, sind wir Samstag ganz früh zum Tierarzt gefahren. Er hat ihn untersucht und meinte, er hat sich wahrscheinlich den Magen verdorben. Wir haben Schonkost (Geflügel/Reis) verordnet bekommen und eine Paste zur Linderung akuter Resorptionsstörungen des Darms bei Durchfall.

Leider hat das alles nicht viel gebracht und so haben wir direkt Montagmorgen eine Kotprobe abgeliefert. Gegen 11:00 Uhr hatten wir dann das Ergebnis: 2 Parasiten.

Der eine kommt in Pfützen vor, in denen Sam immer mal wieder im vorbeilaufen die Nase reinsteckt und der andere vermehrt in Kaninchenkot.

Tja dann gab es gestern 13 kleine Tabletten auf einmal (pro kg Körpergewicht eine z.Zt. 13,2 kg) und ab Heute morgens und abends jeweils eine andere. Eine Spritze hat er bekommen und die Paste kriegt er auch weiterhin. Die Tabletten habe ich ihm gestern gegeben, hat er auch super mitgespielt obwohl sie scheinbar nocht sooo lecker waren und die Paste schlabbert er ohne Probleme. Huhn mit Reis oder Pute mit Kartoffel das Ganze mit Hüttenkäse verfeinert ist auch sehr gut angekommen hihi. Jetzt müssen wir 7 Tage durchhalten, dann erneut eine Kotprobe abgeben und hoffen, dass die Untermieter dann ausgezogen sind.

Aber wenn er sich nicht gerade mit diesem blöden Durchfall quält, geht es ihm recht gut. Er spielt mit uns, wir gehen spazieren und machen dabei immer noch mit Eifer unsere Übungen, alles ganz normal. Was auffällt, ist das er wieder mehr schläft aber wie sagt man so schön: "Schlaf ist gesund!". Ansonsten kuscheln wir viel zusammen und das geniesst er sichtlich. Also mach dir keine Sorgen, wir kriegen das hin :)

Liebe Grüße

Susanne

"Gute Besserung Sam wünscht Dir deine Züchterfamilie"

Email von Sam und Familie

Guten Morgen Ilka,

Sam war auch total begeistert, mein Papa hat gestern seinen 70. Geburtstag gefeiert und auch Helmuts Papa hatte gestern seinen Geburtstagskaffee. So mußten wir uns leider aufteilen und da Helmut nach Krefeld zu seiner Tante mußte, die eine rießen Parkanlage um ihr Haus hat (Garten kann man dazu echt nicht mehr sagen ....) hat er Sam mitgenommen. Die Familie war begeistert und zu Sam`s Freude hat dann noch der Nachbar seinen 3-jährigen schwarzen Schäferhund dazu geholt. Die zwei müssen wie die wilden durch den Schnee gejagt sein, war ein bischen traurig, das ich das nicht live gesehen habe. Und Fotos machen haben die Herren vor lauter Begeisterung vergessen, die haben lieber mit den zwei eine Schneeballschlacht gemacht ......kann man ja irgendwie nachvollziehen :)

Aber am Abend beim Pipi machen, war er auch bei uns nicht mehr zu halten, im dunkeln ist Sam ja nach wie vor, eher zurückhaltend und mag nicht gerne spazieren gehen, aber gestern war alles vergessen.

Ich bin normalerweise kein rießen Schneefreund, da sich bei uns immer schon am nächsten Tag die weiße Pracht in grauen Matsch verwandelt, aber ich hoffe, wir kriegen eine weiße Weihnacht. Ab dem 20.12. bis zum 06.01. haben wir Urlaub und da könnte man das mal soooo richtig genießen.

Sollte es heute nochmal Neuschnee geben, wäre das auch Klasse. Bin um 16 h mit meiner Freundin im Wald verabredet, sie haben einen 10 Wochen alten Labrador!

Ansonsten geht es uns prima, die Tollwutimpfung hat Sam ohne Probleme geschafft und auch sonst macht es super Spass mit ihm zu arbeiten, unsere Trainerin ist immer ganz begeistert von seiner Auffassungsgabe. Wenn was nicht klappt, liegt es -wie gesagt- meißt an mir (falsches Timing - falsche Stellung - falsche Tonlage na ja, man lernt nie aus ...) 

Liebe Grüße und bis bald

Susanne

 

Bilder von Admiral Sam

hmmmm jam.. lecker Knochen..

Na wie schaust du denn aus Sam??

Dreckspatz

uiuiuiuiui

Die Decke gefällt mir auch ohne Körbchen gut :)

Bei der Gartenarbeit :)

Sams neuer Freund :)

Nachricht von Admiral Sam


Sam geht es sehr gut, schläft super in seiner Box, frisst seinen Napf ruck zuck leer (trocken versteht sich....) und ist ein kleiner Charmeur der uns allen sehr viel Freude macht. Wir haben am Wochenende die nächste Wurmkur gemacht, die ist ihm etwas auf den Darm geschlagen, da gab es einen Tag Durchfall, aber dann war es auch wieder gut. Am Montag geht es dann zum Tierarzt für die nächste Tollwutimpfung.
Samstags Welpenstunde macht ihm rießen Spass und nicht nur das Spielen, er arbeitet auch gerne mit. Dienstags gehe ich jetzt noch zusätzlich auf den Hundeplatz mit ihm, dort hat mir meine Trainerin die ersten Obedience Übungen (wie übe ich das korrekte Fuß Kommando - wie geht er korrekt am Bein - wie übe ich es, dass ich ihn in die Box voraus schicken kann). Wir hatten beide Spass und bis die Sachen sitzen, haben wir noch einen weiten Weg vor uns aber er ist unermüdlich und findet es toll wenn wir spielerisch daran arbeiten.
Und er weiß genau was er will und was nicht, da haben wir schon so unsere Machtkämpfe hinter uns gebracht, aber er lernt schnell !!!!!!!
 

Email von Admiral Sam

Hallo Ilka,

wollte nur kurz von unserer ersten Welpenprägungsstunde berichten. Wir haben Sitz, Platz und bei Fuß gehen geübt (mit Leckerchen versteht sich) hat supi geklappt. Aber ganz besonders stolz war ich, als alle 4 Welpen spielen durften und wir uns nach einer gewissen Zeit in unterschiedliche Richtungen entfernen sollten und unseren Hund rufen mussten, er kam ……………….:) Das war soooo schön, da hatte ich echt nicht mit gerechnet, bei dem ganzen gewusel und die Trainerin war total begeistert von seiner Aufgeschlossenheit. Ein großes Kompliment an deine Aufzucht, sie hat wohl bisher doch eher die ängstliche Ausgabe des Weißen kennen gelernt. Aber nicht mit uns !!

Die Treffen finden immer Samstags an unterschiedlichen Orten statt, diesmal war es ein Feldweg. Beim nächsten mal ein Wohngebiet, dann das Stadtzentrum und zum Schluss geht es in den Wald. Das hat mir alles sehr gut gefallen. Auch die kleine Gruppe (4 Welpen, max. 6 mit 2 Trainern). Was ich nicht so toll fand, war der Altersunterschied. Sam mit seinen knapp 9 Wochen war der jüngste, dann kam eine Hündin mit 12 Wochen und 2 Hunde die beim nächsten Mal schon in die Junghundegruppe wechseln. Mal sehen, wie die Gruppe dann nächste Woche aussieht.

Ansonsten klappt alles sehr gut. Fressen hat sich mittlerweile auch eingespielt und beide Ohren stehen aufrecht (!), schlafen klappt super. Kein Theater mehr in der Box und seit 2 Nächten ist Ruhe von 22:30 h bis 4:00 h morgens. Dann geht ja leider von Montags – Freitags um 5:00 h bei mir der Wecker, dann wird er natürlich auch wach. Heute Morgen hat er dann noch mal von 4:00 h bis 6:00 h geschlafen. Immerhin, wir machen Fortschritte.

Bilder bekommst du nächste Woche, versprochen.

Ich hoffe, bei euch ist auch alles klar. Verfolge nach wie vor mit großem Interesse deine Homepage.

Bis dann.

Susanne

Nachricht von Admiral Sam....

 Hallo Ihr Lieben,

wir haben alle den ersten Tag und die erste Nacht gut überstanden. Nachdem Ihr gestern weg wart, haben wir es erst einmal ruhig angehen lassen. Wir haben gemütlich mit Sam im Garten gesessen und er hat schon Bekanntschaft mit den Nachbarn (die alle mal zufällig bei uns am Gartentor standen hihi) und am späten Nachmittag mit meinen Eltern gemacht. Diesen Besuch hat er allerdings überwiegend verschlafen, ganz zum Leid meiner Mama……………….

Wir haben 2 Spaziergänge gemacht rechts und links herum und haben ihm schon mal ein bisschen sein neues Zuhause gezeigt. Einige Hunde getroffen, mal mehr und mal weniger interessant und wenn sie dann doch zu nah kamen, schnell hinter unsere Beine. Julia und Sam haben nachlaufen gespielt und dann wurde erst mal wieder ausgiebig geschlafen. Pipi nur auf der Wiese – spitzenmäßig und auch das große Geschäft hat prima geklappt!!!!!!

So gegen 22.30 h dann das letzte mal raus und ab in die Box. Gott sei Dank hat Julia einen gesunden Schlaf………………..das Gebrumme, Geheule und Gejammer war schon herzerweichend, aber …….wir sind standhaft geblieben puh !?! Nach ca. 10 Minuten „RUHE“ und zwar bis 1:00 Uhr. Dann ein klägliches Piepen, Helmut sofort in den Jogger – Sam unter dem Arm und siehe da die erste Nachtpipi hatten wir auch überstanden. Dann wieder in die Box, 10 min. totales Gejammer und Ruhe bis kurz vor 5:00 Uhr. Das haben wir doch prima gemacht – oder …………

Um 7:30 h habe ich Julia mit Sam zum Schulbus gebracht, das war ihm gar nicht geheuer, ich habe ihn dann doch lieber auf den Arm genommen und dann war es auch gut. Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es dann zum Tierarzt, der sehr zufrieden war und Sam hat die Prozedur auch ganz gelassen über sich ergehen lassen. Dann kam der schwierige Part, das Geschirr mit Sicherheitsgurt hat sich nämlich schon bei der ersten Fahrt als totaler Reinfall rausgestellt. Also was tun ……….Box hin oder her, entweder zu groß für meinen Corsa oder zu klein für Sam (zumindest in ein paar Wochen……). Wir haben uns jetzt erst mal für ein Netz entschieden, welches den Kofferraum vom Fahrgastraum abtrennt. Auch das nur eine Zeitlösung, aber mir scheint es zumindest im Moment die Beste zu sein, ich werde berichten. Im Gurt hat er gar nicht still gehalten und wie wild gestrampelt und gezappelt, ich hatte echt Angst, dass er sich selber stranguliert. Also nichts für uns !!!!!!

So jetzt mache ich erst mal Schluss für heute, Bilder schicken wir euch später. Nochmals vielen lieben Dank für die tolle, liebevolle, abwechslungsreiche Welpenaufzucht. Wir haben den kleinen Kerl schon alle ganz doll in unsere Herzen geschlossen.

Ach Essen ist Nebensache, meistens aus meiner Hand oder ich führe ihn direkt zum Napf, wir schieben das noch auf die Aufregung und die komplett neue Situation.

Liebe Grüße aus Kaarst

Susanne, Helmut und Julia

P.S. Von Minouch hat Sam schon was auf die Nase bekommen (unblutig), Baby ist da eher zurückhaltender und beobachtet aus der Ferne.